Was Sie wissen sollten

Neues aus den Bereichen Heizung, Sanitär, Solar und erneuerbare Energien.

Richtig heizen

  • Optimale Raumtemperatur liegt bei 19 bis 20 Grad
  • Um eine tatsächliche Energieeinsparung zu erzielen, ist die Nachtabsenkung der Heizungsanlage entsprechend des Gebäudetyps auszulegen, da ansonsten die Wiederaufheizleistung am Morgen unwirtschaftlich hoch ausfallen kann. Hierzu beraten wir Sie gerne.
  • Heizkörper nicht durch Möbel verdecken
  • Unnötiges Durchheizen von ungenutzten Räumen vermeiden
  • Heizungsanlage muss einwandfrei funktionieren (Wechsel von Verschleißteilen, Entfernen von Schmutz)
  • Alte Heizungen (über 20 Jahre) sollten durch modernere Anlagen ersetzt werden
  • Ungedämmte Warmwasserleitungen ersetzen oder isolieren
  • Durch den hydraulischen Abgleich werden die Heizkörper in Ihrem Haus mit der Menge an Heizungswasser versorgt, die für den tatsächlichen Wärmebedarf benötigt wird. Dies sorgt für einen optimalen Betrieb der Heizungsanlage und hilft Ihnen Energie und damit auch Kosten zu sparen.